Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Foto von Barbara Kumpitsch

Gerade gelesen

Die Gisela Liebwies ist eine schillernde Figur, obwohl sie gar nichts kann, außer schön zu sein und aus einem abgeschiedenen Dorf zu stammen. Auf ihrem Weg zur gefeierten Opernsängerin wird sie von erstaunlich vielseitigen Menschen unterstützt, doch letztendlich bleibt nur sie in Erinnerung. Ihre Naivität ist entzückend, doch mehr begeistert bin ich von der jungen Grazer Autorin Irene Diwiak. Wie kunstvoll und sprachlich virtuos sie eine unglaublich aber wahre Geschichte erzählen kann! Wie kreativ sie neue Figuren vorstellt und wie wohlingend ihre Sätze sind! Bitterböse ist es gemeint, und bitterböse endet es auch mit Giselas Wohltätern, doch bitterböse war auch mein Lachen! Ich habe mich köstlich amüsiert!
 
Foto von Florian Lechner

Gerade gelesen

In ihrem Debütoman entführt uns die junge österreichische Autorin in die 20er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Am Beispiel der untalentierten, aber schönen Sängerin Gisela Liebwies und der begnadeten, aber unansehnlichen Komponistin Ida Gussendorf erzählt Irene Diwiak in elegant ironischem Plauderton von Sein und Schein, Wollen und Dürfen, Strahlen und Scheitern. Ein köstliches Sittenpanorama einer nur scheinbar längst vergangenen Epoche. Ich freue mich schon auf weitere Geschichten aus der Feder dieser großartigen Erzählerin.
 
» Mehr

Tyrolia-Bestseller

Belletristik Hardcover

Rupertus Buchhandlung - Verlagsanstalt Tyrolia Gesellschaft m. b. H | Dreifaltigkeitsgasse 12, 5020 Salzburg

T: +43 (0) 662 / 87 87 33 - 0 | F: +43 (0) 662 / 87 16 61 | E: info@rupertusbuch.at | www.rupertusbuch.at

Rupertus auf Facebook Tyrolia auf Instagram