Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Foto von Brigitte Thaler

Gerade gelesen

Der neue Roman von Wolf Haas ist anders als seine bisherigen und doch irgendwie wieder nicht, ein wenig leiser und auch nachdenklicher. Der junge Mann könnte das Alter Ego des Autors sein, oder erzählt uns da der Autor sogar die Geschichte seiner Kindheit? Auf alle Fälle wieder mit seinem unverkennbaren Humor, der mich schmunzeln lässt und riesengroße Vorfreude auf seine Lesung in Innsbruck macht.
 
Foto von Barbara Kumpitsch

Gerade gelesen

Wer behauptet, Wolf Haas kann nur mit den Brenner Romanen punkten, der irrt sich. Der Autor ist ein Perfektionist, kein Wort zuviel, keines zuwenig. Und wer sich voll dem Genuss seiner Sprache und seiner Dialoge hingeben möchte, der soll doch mal probieren, den Roman laut zu lesen. Und wer Wolf Haas bereits auf einer Buchpräsentation auf der Bühne erlebt hat, der weiß, dass er Kapitel auswendig vortragen kann, so intensiv hat er sich mit der Geschichte beschäftigt. Der junge Mann ist 14, in den Ferien arbeitet er bei einer Tankstelle. Der Leser kehrt zurück in die 70er Jahre, und mit jedem Kilo, das der Hauptakteur verliert, um seine Traumfrau zu erobern, mit jedem Kilometer, den er im LKW auf dem Weg nach Griechenland zurücklegt, mit jedem „gegegeh“ treibt es uns die Schamesröte ins Gesicht, weil wir nie so etwas Perfektes schaffen werden wie Wolf Haas.
 
» Mehr

Tyrolia-Bestseller

Belletristik Hardcover

Rupertus Buchhandlung - Verlagsanstalt Tyrolia Gesellschaft m. b. H | Dreifaltigkeitsgasse 12, 5020 Salzburg

T: +43 (0) 662 / 87 87 33 - 0 | F: +43 (0) 662 / 87 16 61 | E: info@rupertusbuch.at | www.rupertusbuch.at

Rupertus auf Facebook Tyrolia auf Instagram