Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Foto von Bea Mader-Schwarz

Gerade gelesen

Der Glaube an einen Gott, die Kunst in der Religion, Flüchtlingsströme und Menschlichkeit sind die zentralen Themen im Buch "Den Himmel finden". Der Roman beginnt in einem kleinen italienischen Bergdorf und endet in einer großen Stadt am Meer. Der Leser nimmt am Leben des namenlosen Erzählers teil, der sich sein Geld als Bergführer, Bildhauer und Restaurator verdient. Sein Leben ändert sich sehr mit dem künstlerischen Auftrag, eine Statue eines gekreuzigten Christus zu "entkleiden" Der Erzähler, der selbst nicht sehr gläubig ist, steht zuerst ratlos vor dieser Aufgabe...und versinkt dann vollends darin... Erri de Luca begann erst mit 40 Jahren zu schreiben. Davor arbeitete er als Handwerker und LKW-Fahrer in Rom. Da de Luca sehr an Sprachen interessiert ist, brachte er sich selbst mehrere bei, darunter auch Althebräisch. Der neapolitanische Autor gehört zu den meistgelesenen Autoren Italiens. Zu Recht.
 
» Mehr

Tyrolia-Bestseller

Belletristik Hardcover

Rupertus Buchhandlung - Verlagsanstalt Tyrolia Gesellschaft m. b. H | Dreifaltigkeitsgasse 12, 5020 Salzburg

T: +43 (0) 662 / 87 87 33 - 0 | F: +43 (0) 662 / 87 16 61 | E: info@rupertusbuch.at | www.rupertusbuch.at

Rupertus auf Facebook Tyrolia auf Instagram