Aktuelle

Events

Events

Gerade für Sie gelesen

  • Barbara aus unserer Tyrolia-Filiale in Innsbruck empfiehlt:

    Wer beim Lesen mit Barbara mithalten will, muss sich ranhalten: Als Filialleiterin in unserer Hauptbuchhandlung im Zentrum von Innsbruck liest sie sich quer durch die Weltliteratur, Genres und Nationen und kann eine beachtliches Reportoire an gelesenen Büchern und eine kaum zu toppende Lesegeschwindigkeit vorweisen. Wann sie diese vielen Bücher liest, wissen wir wirklich nicht. Der Tag hat doch nur 24 Stunden ...

Rezension verfassen


  • Es gibt keinen Grund, wieso Janet Lewis im deutschsprachigen Raumen nicht bekannt sein sollte, denn mittlerweile wurde schon das dritte Buch von ihr übersetzt. Lewis wird völlig unterschätzt, obwohl sie immer wahre Kriminalfälle hervorhebt, die doch wirklich immer und jederzeit Aufsehen erregen. Diesmal befinden wir uns in Jütland (Dänemark) 1646. Was für eine Zeit, was für moralische Probleme damals vorherrschten und wie erschütternd die historischen Ereignisse doch waren! Pastor Sören Qvist lässt sein Leben, obwohl er doch unschuldig ist. Moralisch gesehen glaubt er, dass sein immer wiederkehrender Jähzorn ihn nun bestraft und dass Gott ihn verlassen hat. Janet Lewis beschreibt einen Prozess, der eine unglaubliche Sogkraft auf den Leser ausübt. Sie springt so geschickt zwischen 1625 und 1646 hin und her, dass die Erzählung immer beunruhigender wird. Wir freuen uns auf ein neues Werk von Janet Lewis, das bald auch übersetzt werden soll!