Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Foto von Barbara Kumpitsch

Gerade gelesen

Dieser Roman von Marko Dinic ist sehr aktuell, denn die Diskussionen über die Balkanroute reißen nicht ab. Ein junger Mann hat Belgrad fluchtartig verlassen, mit der Unterstützung seiner Großmutter. Ihr war es wichtig, dass ihr Enkel nicht dem Hass verfällt, dem die Generationen davor ausgesetzt waren. 10 Jahre später kehrt er zu ihrem Begräbnis zurück. Seinem Gesprächspartner im Bus erzählt er von seiner Liebe zu Milosevic (als er 11 Jahre alt war), und von seinem Vater, dem angepassten Dreckskerl. Sein Vater kommt sehr schlecht weg, richtig hart ist Marko Dinics Sprache. Doch je mehr ich mich mit der Thematik auseinandergesetzt habe, umso vielschichtiger und interessanter wurde es für mich. Es besteht noch Hoffnung für Belgrad, das glaube zumindest ich.
 
» Mehr

Tyrolia-Bestseller

Belletristik Hardcover

Rupertus Buchhandlung - Verlagsanstalt Tyrolia Gesellschaft m. b. H | Dreifaltigkeitsgasse 12, 5020 Salzburg

T: +43 (0) 662 / 87 87 33 - 0 | F: +43 (0) 662 / 87 87 33 – 7050 | E: info@rupertusbuch.at | www.rupertusbuch.at

Rupertus auf Facebook Tyrolia auf Instagram